top of page
Skyscrapers_edited.jpg

FINANZWESEN

Die Finanzbranche beinhaltet Banken, Versicherungen, Investmentfonds, Börsen und andere Dienstleister, die sich mit dem Management von Geld befassen. Sie ist stark reguliert und muss sich mit Themen wie Risikomanagement, Compliance, Finanztechnologie (Fintech), und der Bekämpfung von Finanzkriminalität auseinandersetzen. Die Digitalisierung und der Aufstieg von Kryptowährungen und Blockchain-Technologien sind aktuelle Trends, die die Branche transformieren.

Skyscrapers_edited.jpg

FINANZWESEN

THEMEN, DIE BEWEGEN

Regulatorische Compliance
und Berichterstattung

Finanzinstitutionen stehen unter dem Druck, eine Vielzahl von oft komplexen und sich schnell ändernden regulatorischen Anforderungen zu erfüllen. Die Einhaltung von Gesetzen und Vorschriften wie Basel III, MiFID II oder der DSGVO erfordert präzise und zuverlässige Daten sowie effiziente Prozesse zur Datenberichterstattung.

Datenintegration
und -qualität

Mergers und Acquisitions sind im Finanzsektor nicht unüblich, was oft zu fragmentierten Datenlandschaften mit inkompatiblen Systemen führt.
Die Integration dieser Systeme und die Sicherstellung einer hohen Datenqualität über alle Geschäftsbereiche hinweg sind eine große Herausforderung.

Risikomanagement
und -analyse

Daten spielen eine Schlüsselrolle im Risikomanagement. Ungenaue, veraltete oder unvollständige Daten können zu falschen Risikobewertungen führen, was wiederum finanzielle Verluste zur Folge haben kann. Finanzinstitutionen müssen komplexe Daten aus verschiedenen Quellen sammeln und analysieren, um ihr Risiko zu bewerten und zu steuern.

Cybersicherheit
und Datenlecks

Finanzinstitutionen sind ein Hauptziel für Cyberangriffe, und Datenlecks können zu erheblichen finanziellen und Reputationsverlusten führen.
Die Sicherung sensibler Finanzdaten gegen Angriffe und interne Bedrohungen ist daher von höchster Priorität.

REGULATORISCHE COMPLIANCE

Im Finanzwesen ist regulatorische Compliance von höchster Bedeutung, und ein dediziertes Datenmanagementsystem kann hier umfangreiche Lösungen und Vorteile bieten:

LÖSUNG

INTEGRIERTE 

COMPLIANCE MODULE

Das System beinhaltet spezialisierte Module, die aktuelle regulatorische Anforderungen abbilden und automatisch anpassen, um Compliance sicherzustellen.

LÖSUNG

KONSOLIDIERTE 

DATENHALTUNG

Es konsolidiert Finanzdaten aus verschiedenen Geschäftsbereichen, um eine einheitliche Datenbasis für die Berichterstattung zu schaffen.

LÖSUNG

AUTOMATISIERTE

BERICHTERSTATTUNG

Das System automatisiert den Erstellungsprozess von Berichten, die für Aufsichtsbehörden wie die BaFin oder die EZB benötigt werden, und sorgt für deren zeitgerechte Einreichung.

Ein effektives Datenmanagementsystem im Finanzwesen erleichtert nicht nur die Einhaltung komplexer regulatorischer Anforderungen, sondern verbessert auch die Effizienz und Zuverlässigkeit der Berichterstattung, was das Vertrauen von Regulatoren, Investoren und Kunden stärkt.

VORTEIL

MINIMIERUNG VON

COMPLIANCE RISIKEN

Die Risiken von Verstößen gegen gesetzliche Vorschriften werden durch automatische Überprüfungen und Warnsysteme reduziert.

VORTEIL

ZEIT UND KOSTEN

ERSPARNIS

Automatisierte Prozesse verringern den manuellen Aufwand und die damit verbundenen Kosten für die Berichterstattung.

VORTEIL

PRÄZISE UND

ZEITNAHE BERICHTE

Die Qualität und Genauigkeit der Compliance-Berichterstattung wird verbessert, was zu einer zuverlässigen Informationsbasis für Regulatoren führt.

VORTEIL

SCHNELLERE

REAKTIONEN

Das System kann zügig aktualisiert werden, um neuen Gesetzen und Vorschriften zu entsprechen, was die Flexibilität und Anpassungsfähigkeit des Unternehmens stärkt.

RISIKOMANAGEMENT
UND -ANALYSE

Ein Datenmanagementsystem, das im Finanzwesen für Risikomanagement und -analyse eingesetzt wird, kann folgende Lösungen und Vorteile bieten:

LÖSUNG

ZENTRALE

RISIKODATENBANK

Das System schafft eine zentrale Plattform für die Sammlung und Verwaltung aller risikorelevanten Daten.

LÖSUNG

RISIKOANALYSE

TOOLS

Es integriert fortschrittliche Analysewerkzeuge, die quantitative und qualitative Risikomodelle unterstützen, um verschiedene Risikoarten zu bewerten.

LÖSUNG

ECHTZEIT

RISIKO-ÜBERWACHUNG

Durch die Echtzeit-Datenverarbeitung kann das System schnell auf Marktveränderungen reagieren und Risiken identifizieren.

Ein solches Datenmanagementsystem ermöglicht es Finanzinstituten, ihr Risikomanagement zu stärken, was zu besserer Kapitalallokation, erhöhter finanzieller Stabilität und Vertrauen der Stakeholder führt.

VORTEIL

VERBESSERTE 

RISIKOERKENNUNG

Mit dem System können Finanzunternehmen Risiken schneller identifizieren und entsprechende Maßnahmen ergreifen.

VORTEIL

DATENGETRIEBENE

RISIKOBEWERTUNG

Es ermöglicht eine präzise und datengetriebene Bewertung von Kredit-, Markt- und operationellen Risiken.

VORTEIL

REDUZIERUNG VON

VERLUSTEN

Durch proaktives Risikomanagement
können potenzielle Verluste
minimiert werden.

VORTEIL

REGULATORISCHE

COMPLIANCE

Das System unterstützt die Einhaltung von Risikomanagement Vorschriften
und -Standards, wie sie von Finanzaufsichtsbehörden vorgegeben werden.

DATENINTEGRATION
UND -QUALITÄT

Im Finanzwesen ermöglicht ein spezialisiertes Datenmanagementsystem eine effektive Lösung für die Integration und Qualität der Daten:

LÖSUNG

DATENKONSILIDIERUNG

Das System vereinheitlicht Daten aus verschiedenen Quellen und Systemen, wodurch eine integrierte Sicht auf alle finanziellen Informationen entsteht.

LÖSUNG

QUALITÄTSKONTROLLEN

Es führt fortlaufende Qualitätskontrollen durch, um die Genauigkeit, Vollständigkeit und Zuverlässigkeit der Daten sicherzustellen.

LÖSUNG

DATEIBEREINIGUNG

Automatisierte Bereinigungsfunktionen erkennen und korrigieren Fehler, Doppelungen und Inkonsistenzen in den Daten.

Durch die Implementierung eines robusten Datenmanagementsystems verbessern Finanzinstitute
ihre operationelle Effizienz, stärken ihre Compliance-Struktur und legen eine solide
Basis für strategische Geschäftsentscheidungen.

VORTEIL

ZUVERLÄSSIGE

DATENGRUNDLAGE

Eine hohe Datenqualität bildet
die Grundlage für genaue
Finanzberichte und Analysen.

VORTEIL

VERBESSERTE

ENTSCHEIDUNGEN

Mit integrierten und qualitativ hochwertigen Daten können Finanzinstitute fundiertere und schnellere Entscheidungen treffen.

VORTEIL

EFFIZIENZ-

STEIGERUNG

Die Automatisierung der Datenintegration und -bereinigung führt zu einer deutlichen Reduktion manueller Prozesse und spart somit Zeit und Kosten.

VORTEIL

COMPLIANCE UND

REPORTING

Die Datenintegration und -qualität spielen eine entscheidende Rolle bei der Einhaltung regulatorischer Anforderungen und der Genauigkeit des Reportings.

CYBERSICHERHEIT UND DATENLECKS

Ein ausgeklügeltes Datenmanagementsystem im Finanzwesen bietet maßgebliche Lösungen für Cybersicherheit und Prävention von Datenlecks:

LÖSUNG

UMFASSENDE

SICHERHEITSINFRASTRUKTUR

Das System integriert mehrschichtige Sicherheitsprotokolle einschließlich Firewalls, Intrusion-Detection-Systeme und Verschlüsselung, um Daten zu schützen.

LÖSUNG

ZUGRIFFSKONTROLLE UND

AUTHENTIFIZIERUNG

Strenge Authentifizierungsverfahren und rollenbasierte Zugriffskontrollen stellen sicher, dass nur berechtigte Nutzer Zugang zu sensiblen Finanzdaten haben.

LÖSUNG

KONTINUIERLICHES
MONITORING

Es überwacht ständig die Netzwerkaktivitäten, um ungewöhnliche Muster zu erkennen, die auf potenzielle Sicherheitsverletzungen oder Datenlecks hindeuten könnten.

Ein Datenmanagementsystem, das auf Cybersicherheit ausgerichtet ist, ermöglicht Finanzinstituten, auf der vordersten Linie des Schutzes gegen Cyberbedrohungen zu agieren und stellt eine essenzielle Komponente zur Sicherung ihrer operativen und finanziellen Stabilität dar.

VORTEIL

PRÄVENTION VON
DATENLECKS

Durch die frühzeitige Erkennung von Sicherheitsrisiken können Datenlecks verhindert werden, was die Integrität der Kunden- und Unternehmensdaten schützt.

VORTEIL

STÄRKUNG DES
KUNDENVERTRAUENS

Die Sicherstellung der Datensicherheit stärkt das Vertrauen der Kunden in die Fähigkeit des Finanzinstituts, ihre Informationen zu schützen.

VORTEIL

REDUZIERUNG VON

BETRIEBSRISIKEN

Die Verhinderung von Cyberangriffen und Datenlecks minimiert das Risiko finanzieller Verluste und rechtlicher Konsequenzen.

VORTEIL

EINHALTEN VON 
COMPLIANCE 

Die robuste Cybersicherheitsstruktur unterstützt die Einhaltung von Branchenstandards und gesetzlichen Vorschriften bezüglich Datenschutz und Informationssicherheit.

UNSERE KEY FEATURES.
IHRE INDIVIDUELLE LÖSUNG.

Wir bieten eine Vielzahl von Funktionalitäten, die nur darauf warten, für ihren individuellen Einsatz zusammengestellt zu werden. Nutzen sie unsere Flexibilität im Aufbau von Datenmodellen und der Berücksichtigung ihrer ganz individuellen Prozesse. Erleben sie mit uns, ohne große Programmierung,
wie wir das beste Potential aus ihren Daten heraus holen können!

Klassifikationsmanager.png

Klasssifikationsmanager

Der Klassifikationsmanager von ableX ist ein leistungsfähiges Tool, das Benutzern ermöglicht, ihre Daten automatisch zu kategorisieren und zu ordnen. Es verwendet Algorithmen und vordefinierte Regeln, um Daten in strukturierte Gruppen einzuteilen, was eine systematische Analyse und leichtere Auffindbarkeit von Informationen ermöglicht. Nutzer können eigene Kategorien definieren, die auf ihre spezifischen Anforderungen und Prozesse abgestimmt sind, und somit eine personalisierte Datenstruktur schaffen. Dieses Feature unterstützt die Einhaltung von Datenstandards, erleichtert das Reporting und verbessert die Gesamteffizienz des Datenmanagements durch die automatisierte Sortierung großer Datensätze, was Zeit spart und die Genauigkeit erhöht.

DQR Editor

Der "DQR Editor" (Data Quality Rules Editor) ist ein spezialisiertes Feature innerhalb von ableX, das es Anwendern ermöglicht, detaillierte Regeln für die Datenqualität zu erstellen und zu bearbeiten. Dieses Werkzeug bietet eine benutzerfreundliche Schnittstelle, um spezifische Parameter für die Datenvalidierung zu setzen, wie zum Beispiel Formatprüfungen, Wertebereichsbeschränkungen und Abhängigkeitsregeln zwischen Datenfeldern. Der Editor erlaubt es, diese Regeln auf Datensätze anzuwenden, um Inkonsistenzen, Duplikate und Fehler zu identifizieren und zu korrigieren. Dadurch können Organisationen die Qualität ihrer Daten proaktiv verwalten und fortlaufend verbessern, was zu vertrauenswürdigen Daten und fundierten Geschäftsentscheidungen führt.

DQR Editor.png
Datafield Mapping.png

Datafield Mapping 

Das Feature "Datafield Mapping" in ableX ist ein entscheidendes Werkzeug, das Anwendern die Fähigkeit gibt, Datenfelder aus einer Vielzahl von Datenquellen sinnvoll einander zuzuordnen. Durch dieses Feature wird die Kompatibilität zwischen heterogenen Datenformaten hergestellt, was für die Synchronisierung von Informationen über unterschiedliche Systeme und Plattformen hinweg unerlässlich ist. Beim Datafield Mapping werden korrespondierende Datenfelder identifiziert und verknüpft, was eine homogene Datenansicht schafft. Dies ist besonders vorteilhaft, wenn Daten aus unterschiedlichen Systemen wie CRM-, ERP- oder externen Drittanbieter-Datenbanken konsolidiert werden sollen. Es spielt eine zentrale Rolle bei der Datenmigration, dem Datenimport oder der Datenzusammenführung, indem es etwa sicherstellt, dass 'Kundennummer' in der einen Datenbank mit 'Klient-ID' in der anderen korrekt verknüpft wird.

Referenzierung

Das Feature "Referenzierung" in ableX ist ein entscheidendes Werkzeug für die Strukturierung und den sinnvollen Zusammenhang von Datenbankinhalten. Es ermöglicht es den Benutzern, eindeutige Verweise zwischen Datensätzen zu schaffen, die als Referenzen dienen. Diese Verweise sind essenziell, um Beziehungen zwischen unterschiedlichen Datenelementen herzustellen, wie beispielsweise zwischen Kunden- und Auftragsdaten in einer Vertriebsdatenbank.
Die Referenzierung ist auch beim Importieren und Exportieren von Daten zwischen verschiedenen Systemen von Bedeutung, da sie hilft, das korrekte Mapping zwischen den Feldern unterschiedlicher Datenquellen zu gewährleisten. Sie spielt eine zentrale Rolle bei der Gewährleistung der Datenqualität, insbesondere in komplexen Systemen, in denen die Genauigkeit und Zuverlässigkeit der Informationen für operative Entscheidungen, Berichterstattung und Analytik kritisch ist.

Referenzierung.png
bottom of page