top of page

IM EINSATZ.
BISTUM AUGSBURG.

Das römisch-katholische Bistum Augsburg umfasst mit 1.246.736 katholischen Einwohnern nahezu den ganzen bayerischen Regierungsbezirk Schwaben. 
 

Die Liegenschaften belaufen sich auf 996 Pfarrkirchenstiftungen,
215 Pfarreiengemeinschaften, 23 Dekanate, 46 Katholische Schulen und 

429 Kindertageseinrichtungen (in der Trägerschaft der Pfarreien). 


Diese werden von einem mehr als 3098 starken Personalstamm verwaltet. Durch starke Verrentung die in der nächsten Zeit noch zunimmt, erfolgt ein hoher Verlust von Know-How in den Abteilungsprozessen.

church-7913551_1280_edited.jpg

DIE HERAUSFORDERUNG.
KOMPLEXE UND LANGSAME PROZESSE.

Hauptfokus vom Bistum Augsburg waren in diesem Falle die Personaldaten und das Zusammenspiel in den davon betroffenen Abteilungen. Auf die Personaldaten greifen nahezu alle Applikationen zu, was die Richtigkeit und Aktualität der Daten bedeutend macht.

Manuelle Daten-Übergabeprozesse ohne Qualitätsüberwachung ​und ohne individuelle Ausgabemöglichkeit verlangsamten die Geschäftsprozesse  und verschlechterten die „Customer Experience“.

Viele aktive Systeme waren in ihrer Struktur nicht für individuelle Kommunikationsprozesse mit anderen Applikationen ausgelegt. Qualitätseinbußen in Form der Struktur, Inhalte und Formate (Telefonnummer, Email-Adresse usw.) waren die Folge. 

Das Ziel war es, automatisierte Datenprozesse zu etablieren und ​eine Qualitätsüberwachungen einzuführen. Dabei ermöglicht ableX die zentralisierte Bedienung der Systeme in der IT-Landschaft des Bistums, ohne in die Pflegehoheit der einzelnen Systeme einzugreifen. 

„Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen,
durch die sie entstanden sind.“
 
- Albert Einstein - 

DIE ABLEX LÖSUNG.
FÜR DAS BISTUM AUGSBURG.

ableX hat eine Systemlösung geschaffen, die sich mit allen notwendigen Applikationen über verschiedene, automatisierte Kommunikationswege verbindet. Dabei wird jedes angeschlossene System individuell betrachtet und kommuniziert genau in der Sprache, die die jeweilige Applikation versteht. 

 

Angeschlossene Systeme: Personal Office, Windows Active Directory, DATEV

Gleichzeitig werden alle Datenprozesse (Data-Lineage) überschaut und es ist klar, wo die Daten herkommen und wo sie hinmüssen. Die Daten werden qualitativ überwacht, umgewandelt und weitergeleitet.

 

Bei Qualitätsverletzungen erhalten die Data-Owner, automatisch über die Schnittstelle, eine Fehlermeldung,
sowie eine klare Handlungsempfehlung.

HÖCHSTE PERFORMANCE &
VERFÜGBARKEIT  

Die genaue Betrachtung und Automatisierung der komplexen und zeitaufwändigen Prozesse durch ableX, führte zu einer massiven Performance Verbesserung. Durch die Nutzung unserer Lösung wurde die Dauer der gesamten Datenprozesse zwischen den Abteilungen, von Tagen oder Wochen, je nach Szenario auf Sekunden reduziert!

FLEXIBILITÄT &
ERHÖHTE QUALITÄT

ableX verknüpft umfassende Daten aus verschiedenen heterogenen IT-Systemen. 
Es bedient dabei Modelle wie Personal und Organisation und sorgt für Synchronisation, Harmonisierung, sowie einer Steigerung der Qualität. ableX ermöglicht flexible Implementierung aus unterschiedlichen Systemen, inklusive Vermeidung von Redundanzen.

AUTOMATISIERTE & OPTIMIERTE PROZESSE 

Mit ableX begegnet das Bistum dem Fachkräftemangel. ableX stellt die automatische Datenanreicherung, Qualifizierung und Verteilung an die angeschlossenen IT-Systeme des Bistums sicher. Prozesse werden automatisiert angestoßen und reduzieren den manuellen Arbeitsaufwand um ein Vielfaches.

ZENTRALISIERTES
DATENMANAGEMENT 

ableX zentralisiert die IT-Systembedienung im Bistum Augsburg, ohne in die Pflegehoheit der einzelnen Systeme einzugreifen. Die Systemadministratoren behalten jederzeit die Kontrolle über Dateninhalte und Datenfluss.

Standards und Logiken sind konfigurierbar und jederzeit einsehbar, ohne selbst programmieren zu müssen! 

bottom of page